Freitag, 21. Juni: Auszeit

Morgen wird es keine Meditation in Frankfurt geben. Ich bin im Kurzurlaub und werde spontan in der Eifel oder an der Mosel eine Meditation for Climate einlegen.

Freitag, 14. Juni

Gerade weil morgen ein scheinbar ganz normaler Alltags-Freitag ist, eignet er sich besonders gut zum Meditieren. Im buddhistischen Lebens- und Menschheitswissen ist unser Alltagsbewusstsein konzeptionell getäuscht, d.h. wir sehen die Dinge nicht, wie sie wirklich sind. Statt der Realität beherbergt unser Geist in der Folge ebenso zahlreiche wie hartnäckige Geistesplagen, die sich als Mitbewohner der konzeptionellen Täuschung einnisten.

Dass wir über unser geistiges Innenleben in unserer an äußerer Veränderung orientierten westlichen Kultur so wenig wissen, verbessert diese Situation leider nicht zu unseren Gunsten, sondern macht es den Täuschungen und Geistesplagen umso leichter. „Bewusste Berührung statt unbewusste Verführung!“ lautet also das Motto morgen um 12:15 Uhr in der Taunusanlage.

Freitag, 7. Juni

Meditating for Climate wird von nun an wieder im kleineren nördlichen Teil der Taunusanlage bei der Alten Oper stattfinden, auf dem Hügel südwestlich vom Marshall-Brunnen.

„Für ein gemeinsames Bewusstsein, dass wir zur Lösung unserer globalen Herausforderungen ein neues Bewusstsein brauchen.“

Freitag, 24. Mai: Globaler Klimastreiktag

Heute ist großer Klimastreiktag vor den Europawahlen. Während wir um 12:15 Uhr wieder in der Taunusanlage sitzen, versammeln sich die Schülerinnen und Schüler für FridaysForFuture auf dem Willy-Brandt-Platz. Wir werden ihre Rufe, Proteste und Forderungen wieder aus direkter Nähe hören und in die Meditation integrieren.

Freitag, 17. Mai: Warm-Up

Heute meditieren wir wieder in der südlichen Taunusanlage in der Nähe des Schiller-Denkmals gegenüber von der Hauptverwaltung der Bundesbank. Nächsten Freitag ist dann erneut ein großer Klimastreiktag von FridaysForFuture. Die Demo in Frankfurt wird um 12 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz beginnen, so dass wir in unmittelbarer Nähe meditieren werden. Am Freitag darauf findet die Meditation im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit des Rates für Nachhaltige Entwicklung statt.

Freitag, 10. Mai

Heute gibt es eine geführte Meditation zum Klima. Wir werden in der südlichen Taunusanlage in der Nähe vom Schiller-Denkmal sitzen.

Geführte Meditation für das Klima

Im Rahmen meiner Retreatteilnahme im Waldhaus am Laacher See wurde die von mir geleitete Meditation für das Klima aufgenommen. Als Außenaufnahme in der Natur ist neben dem Zwitschern der Vögel und dem Summen von Bienen auch zunehmend der Wind zu hören. In den nächsten zwei Wochen wird es die Veröffentlichung aller Meditationen, Dharma Talks und Inquiries des Retreats geben, ggf. ist die darin enthaltene Aufnahme freier von Nebengeräuschen.

Geführte Meditation für das Klima im Waldhaus Retreat am 02. Mai

Freitag, 3. Mai: Laacher See

Diesmal wird es keine Meditation in Frankfurt geben. Ich selbst befinde mich zur selben Zeit auf dem Heimweg vom Retreat am Laacher See.

Innerhalb des Retreats im Waldhaus wird es heute Nachmittag (2.Mai) eine geführte Meditation for Climate geben.

Freitag, 26. April

Über Ostern habe ich täglich in der Taunusanlage meditiert. Dabei ist mir der südliche Teil ans Herz gewachsen, der für mich als Park mit den Ruhe und Schatten spendenden Bäumen eine friedliche Gelassenheit und Natürlichkeit ausstrahlt. Gleichzeitig ist er auch zentraler von den Bankhochhäusern umgeben, fast wie umzingelt.

Eine heilsame innere und äußere Befreiungsmeditation bietet sich also an, etwa in halber Höhe zwischen dem Beethoven-Denkmal und dem Schiller-Denkmal. Wie immer um 12:15 Uhr.